07.03. - 26.04.2015

Spatial Positions 9 «Aristide Antonas. Protocols of Athens»

In Fortsetzung der 2013 initiierten Ausstellungsreihe «Spatial Positions», in deren Fokus Arbeiten zeitgenössischer Architekten und Künstler im Grenzbereich der architektonischen Disziplin stehen, widmet sich die Schau dem Werk des griechischen Architekten und Philosophen Aristide Antonas (*1963, Athen). Im Mittelpunkt stehen seine primär spekulativen Projekte und Gedankenexperimente, deren primäres Ziel die Aufwertung prekärer Orte im öffentlichen Raum in Athen ist. Als Bauelemente fungieren dabei bereits bestehende, einfache Materialien aus dem Stadtraum. Im Zusammenspiel mit einem sorgfältig ausgewählten Programm entsteht eine auf Partizipation mit der lokalen Bevölkerung basierende Architektur mit Ready-made Charakter, die exemplarisch neue Wege für den Umgang mit der Stadt im Hinblick auf die seit 2009 andauernde Wirtschafts- und Staatsschuldenkrise aufzeigt. Spätestens seit deren Eintreten sind Architekten weltweit gezwungen, die Rolle ihrer Profession zu überdenken, eine Neubewertung vorzunehmen und die Architektur um eine soziale Dimension zu erweitern.

Mit der Ausstellung betritt das S AM Neuland, denn trotz ihrer Innovationskraft und reichen Tradition fand die zeitgenössische griechische Architektur bisher wenig museale Beachtung und wurde kaum wissenschaftlich reflektiert. Die Vernissage mit einem einführenden Talk findet am 06. März 2015 um 19 Uhr statt.

Accompanying Programme:

06.03.15, 7 PM: Opening
26.03.15, 6 PM: Public Guided Tour
09.04.15, 6 PM: Public Guided Tour
23.04.15, 6 PM: Public Guided Tour

The exhibition is supported by:

Swiss-Greek Chamber of Economics

Upcoming exhibitions

03.09. - 23.10.2022

Die Schweiz: Ein Abriss

An Exhibition by Countdown 2030 and S AM Swiss Architecture Museum


In Switzerland, over 500 kilograms of construction waste are produced every second through the demolition of buildings. The building industry is thus responsible for 84 percent of waste in the country.

11.11.2022 - 12.03.2023

New Architecture in Japan

This group show shines a light on young, lesser known architectural positions in Japan. In reaction to urgent problems of the present – climate crisis, social change, neoliberalism – these architects are exploring new ways of designing and working that also redefine the very role of the architect. 


Photo: Fuminori Nousaku & Mio Tsuneyama, Holes in the House, 2017– © Ryogo Utatsu