23.09. - 11.10.1987

Santiago Calatrava. Neuere Arbeiten

Während einer vom Hochbauamt der Stadt Basel veranstalteten Tagung mit dem Titel „Architektur/Kultur/Politik“ zeigte das Architekturmuseum die jüngsten Arbeiten des Architekten und Ingenieurs Santiago Calatrava. Der in Zürich tätige Spanier hat in Basels Altstadt, im Spalenhof, eine Metalltreppe konstruiert für das Kleintheater Tabourettli.
Calatrava, der sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht hat mit Entwürfen wie für den Bahnhof Luzern und Stadelhofen in Zürich oder einer Brücke in Barcelona, versucht, Architektur und Ingenieurtechnik einander anzunähern, die Spannung zwischen den beiden Disziplinen aufzuheben unter dem Motto „die Kunst des Konstruierens“ : ganz im Sinne seines grossen Landsmannes Antonio Gaudi.  

Kommende Ausstellungen

19.10.2024 - 16.03.2025

Soft Power: Stadtmachen nach Brüsseler Art

Vernissage: 18.10.2024, 19 Uhr

Die Ausstellung ‹Soft Power: Stadtmachen nach Brüsseler Art› untersucht die Entwicklung Belgiens zum international anerkannten Hotspot der zeitgenössischen Architektur und des Städtebaus. Die Schau beleuchtet die Rahmenbedingungen, die in Brüssel zum Entstehen einer hochwertigen Baukultur geführt haben und eine neue Generation von Architekt*innen ermutigt hat, sich an der Stadtentwicklung zu beteiligen. 

Kurator*innen: Roxane Le Grelle, Andreas Kofler (S AM)

Eine Ausstellung des S AM Schweizerisches Architekturmuseum in Zusammenarbeit mit dem
Bouwmeester Maître Architecte (BMA) und mit Unterstützung der Region Brüssel-Hauptstadt