09.11.2013 - 09.03.2014

Luginsland. Architektur mit Aussicht

Der Aussichtsarchitektur als Bautypus wird mit «Luginsland. Architektur mit Aussicht» erstmals eine eigene Ausstellung gewidmet. Die Baugattung Aussichtsarchitektur entstand im Zuge der touristischen Erschliessung der Landschaft im 19. Jahrhundert und hat in den letzten Jahren in verschiedenen Ländern und Kontinenten an Attraktivität gewonnen.
Zum einen entstehen Aussichtsbauten als Besucherplattformen über innerstädtischen Transformationszonen und dienen damit der Schaulust und dem Standortmarketing; zum anderen erlangen die Türme im Sinne eines ökologischen Interesses an der Natur neue Bedeutung.
Auch das Interesse an spektaktulärer Stararchitektur führte in den letzten Jahren zur Errichtung von Aussichtsbauten. Treibende Kraft bleibt – wie schon im 19. Jahrhundert – der Tourismus, auch wenn sich Interessen und Schwerpunkte verschoben haben.
Die Ausstellung im S AM Schweizerisches Architekturmuseum zeigt in einem Panorama architektonische Interventionen zum Blick auf die Landschaft aus den letzten 15 Jahren. 
Auswahlkriterium ist zunächst die architektonische Qualität, wobei es sich nicht nur um Türme, sondern auch um Plattformen oder Kleinarchitekturen handeln kann. Spezielles Augenmerk gilt des weiteren touristisch inszenierten Landschaften wie den Nasjonale Turistveger in Norwegen oder der Ruta del Peregrino in Mexiko.

Ausstellungsarchitektur:

Holzer Kobler Architekturen

Mit:

BIG Bjarke Ingels Group, Corinna Menn, Didier Faustino / Mésarchitecture, Günter Zamp Kelp, Heike Mutter & Ulrich Genth, J. MAYER H. Architects, Jensen & Skodvin Arkitektkontor, Kirchspitz Architekten + Ingenieure, LAAC Architekten, Studio Mario Botta, MVRDV, SeARCH, terrain:loenhart&mayr, UNStudio, Wilkinson Eyre Architects.

Begleitend zur Ausstellung ist ein Ausstellungskatalog im Christoph Merian Verlag erschienen. 


Die Ausstellung wird unterstützt von:

Kultur Basel-Stadt
Pro Helvetia
SWISSLOS/Kulturförderung, Kanton Graubünden
SWISSLOS/Conseil du Jura bernois
Kanton Uri
Gemeinde Flims
Gemeinde Gosdorf

Kommende Ausstellungen

11.09. - 27.09.2020

Basel 2050

Wie sieht Basel in 30 Jahren aus? Dieser Frage geht das Forum Städtebau «Basel 2050» nach, in dem es die Überlegungen zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Baukultur sowie des Lebensraums aufzeigt und zur Diskussion stellt.

Eine Koproduktion von S AM und Städtebau & Architektur des Bau- und Verkehrsdepartements des Kantons Basel-Stadt.

17.10.2020 - 28.02.2021

Tsuyoshi Tane: Archaeology of the Future

Welche Rolle spielt die Architektur als Vermittlerin zwischen der Vergangenheit und der Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Architekt Tsuyoshi Tane (*1979, Tokio) in seinem Werk. Jedem Projekt des Atelier Tsuyoshi Tane Architects (Paris) geht eine intensive Recherchephase voran, in der das Gedächtnis eines Ortes freigelegt wird, um es in die Konzeption einfliessen zu lassen: eine Methode, die Tane als ‹Archäologie der Zukunft› bezeichnet. Die Ausstellung macht seinen kreativen Prozess sichtbar, indem sie seine Sammlungen von Referenzbildern, Skizzen, Objekten und Modellen präsentiert.