20.11.2021 - 24.04.2022

Beton

Vernissage: 19.11.2021, 19 Uhr

Von den einen verteufelt, von den anderen verehrt – eines ist sicher: Beton ist überall. Aber wovon ist eigentlich die Rede, wenn wir über diesen polarisierenden Baustoff sprechen? Flüssig oder fest, versteckt oder freiliegend, Bauteil oder Monolith – Beton lässt viele Formen und Wandlungen zu, und ebenso viele Assoziationen wie Anwendungen.

Heute ist Beton der meistverwendete Baustoff der Erde. Doch das wachsende Bewusstsein für seine erheblichen ökologischen Auswirkungen hat deutlich gemacht, dass der Status quo des Bauens mit Beton nicht mehr haltbar ist. Gerade jetzt, da lang vorherrschende Argumente für das Material infrage gestellt werden, ist es an der Zeit, einen genaueren Blick darauf zu werfen, was Beton ist und war, um darüber nachzudenken, was er noch sein könnte.

Die Ausstellung präsentiert neun Sichtweisen auf Beton. Es werden unter anderem Originalzeichnungen, Modelle und Fotografien aus den drei wichtigsten Architekturarchiven der Schweiz gezeigt, um dieses komplexe  und kritische Material zu beleuchten. Der historische Rahmen der Ausstellung wird durch ein Veranstaltungsprogramm ergänzt, das die heutige Verwendung von Beton und seine mögliche Zukunft thematisiert. 

Eine Koproduktion von S AM, gta Archiv / ETH Zürich, Archives de la construction moderne / EPF Lausanne, Archivio del Moderno dell’Academia di Architettura / USI

Künstlerische Leitung: Andreas Ruby
Wissenschaftliche Leitung: Sarah Nichols
Kuratorisches Team: Sarah Nichols, Yuma Shinohara, Andreas Kofler
Szenografie: Graber & Steiger Architekten

Ausstellungsflyer

Unterstützer «Beton»:

Ausstellungspartner:
gta Archiv / ETH Zürich
Archives de la construction moderne / EPF Lausanne
Archivio del Moderno dell’Academia di Architettura / USI

Ausstellungs-Hauptsponsor:
Holcim

Ausstellungsunterstützer:
Sulger Stiftung
HIAG
Tschopp Holzindustrie AG
Huber Straub AG 
JOSEF MEYER Stahl und Metall AG
atravis GmbH
Büro für Bauökonomie AG

Ausstellungs-Medienpartner:
espazium

S AM Unterstützer:
Abteilung Kultur des Kantons Basel-Stadt
Christoph Merian Stiftung

S AM Sponsoren:
ComputerWorks AG

S AM Partner:
sia
Levante Software
Karl Bubenhofer AG
Gremper AG

S AM Medienpartner:
Transhelvetica

Begleitprogramm

19.11.2021, 19 Uhr
Öffentliche Vernissage mit Grussworten von Andreas Ruby (Direktor S AM), Sarah Nichols (Wiss. Kuratorin) und Vertretern der Sammlungskooperation

25.11.2021 (E), 13.1. (D), 3.2. (F), 17.3. (I) , 18 Uhr
Führungen durch die Ausstellung
Eintritt: CHF 12.-, red. CHF 8.-, Führung gratis

1.12.2021, 16.15-17.45 Uhr
Einführung für Lehrpersonen in die Ausstellung ‹Beton› 
Anmeldung: education@sam-basel.org

2.12.2021, 7.4.2022, 18 Uhr
Takeover Tours (Führungen durch die Ausstellung mit Gästen)
2.12.2021: Catherine Gay (GayMenzel)  
7.4.2022: Martin Ostermann (Universität Stuttgart)
Eintritt: CHF 12.-, red. CHF 8.-, Führung gratis

Abgesagt!
12.12.2021, 11-12.30 Uhr
 
Familientag in der Ausstellung ‹Beton› 
Eintritt: Erwachsene CHF 12.-, Kinder CHF 5.-

20.1., 23.3., 31.3.2022 ,18 Uhr 
Takeover Tours (Führungen durch die Ausstellung mit Gästen)
20.1.: gta Archiv / ETH Zürich mit Laurent Stalder
23.3.: Archives de la construction moderne / EPF Lausanne mit  Salvatore Aprea
31.3.: Archivio del Moderno dell’ Accademia di Architettura / USI mit Nicola Navone
Eintritt: CHF 12.-, red. CHF 8.-, Führung gratis

Abgesagt und verschoben auf voraussichtlich 20.5.2022!
21.1.2022, 18-2 Uhr  

Museumsnacht: ‹Betonlabor›

27.1.2022 (E), 19 Uhr
Podium: ‹The Future of Concrete›
Mit: Edelio Bermejo, Philippe Block, Friederike Kluge, Dirk Hebel, Christine Binswanger
Ort: Foyer Public, Theater Basel
Eintritt frei

9.2.2022, 10-12 Uhr 
Mittwoch-Matinée im S AM
Eintritt: CHF 10.-, red. CHF 5.-

23.2.2022, 18 Uhr 
Podium: ‹Constructive Futures› in Zusammenarbeit mit dem Institut Architektur FHNW
Ort: Aula, FHNW Campus Muttenz

27.3.2022, 15 Uhr
Tandem-Führung: ‹Kultur unter einem Dach›
im S AM & Kunsthalle Basel
 

Programmanpassungen, Covid-19 Richtlinien und weitere Informationen auf unserer website

Kommende Ausstellungen

03.09. - 23.10.2022

Die Schweiz: Ein Abriss

Eine Ausstellung von Countdown 2030 und S AM Schweizerisches Architekturmuseum


Jede Sekunde werden in der Schweiz über 500kg* Bauabfälle durch den Abriss von Bauten produziert. Die Baubranche ist somit für 84%* des Abfalls in der Schweiz verantwortlich.
Das S AM Schweizerisches Architekturmuseum und der junge Verein Countdown 2030 sind für die Ausstellung Die Schweiz: Ein Abriss auf der Suche nach Spenden. Für eine nachhaltige Zukunft ist jetzt Umdenken angesagt. Setzen Sie sich auch dafür ein und unterstützen Sie das Projekt mit einem Beitrag.
Mehr erfahren und spenden!

11.11.2022 - 12.03.2023

Neue Architektur in Japan

Die Gruppenschau beleuchtet junge, wenig bekannte Positionen in der japanischen Architektur, die in ihren Entwürfen und Prozessen auf dringende Themen der Gegenwart – Klimakrise, Gesellschaftswandel, Neoliberalismus – reagieren und dabei die Rolle von Architekturschaffenden neu definieren.


Foto: Fuminori Nousaku & Mio Tsuneyama, Holes in the House, 2017– © Ryogo Utatsu